Ein Klo und Hochbeete für FriedaSüd

  • Allgemein

Im April ging es endlich los… das Sommersemester 2019 und damit die dritte Terra Preta Projektwerkstatt!

Wir – die “FriedaSüd”-Gruppe – wollten im neu entstehenden Nachbarschaftsprojekt an der Friedrichstraße 18-20 den Terra Preta Ansatz anwenden. Schnell war klar, dass wir uns auf zwei Schwerpunkte konzentrieren wollten. Zum Einen wollten wir die Kompost-Toilette aus den letzten Semestern auf der FriedaSüd installieren und zum Anderen war die Idee, dort Terra Preta Hochbeete zu bauen.

Mai

Zu allererst haben wir die Trocken-Trenntoilette, die in den letzten beiden Semestern von Teilnehmenden der Terra Preta Projektwerkstatt gebaut wurde, vom Botanischen Garten zur Frieda Süd transportiert.

Die Betreibung von Komposttoiletten bewegt sich in Deutschland in vielen Bereichen in rechtlichen Grauzonen. Während die stoffliche Verwertung der menschlichen Hinterlassenschaften im privaten Garten rechtlich unproblematisch ist, gibt es für gemeinschaftlich genutzte Gärten –wie zum Beispiel das Gelände der Frieda Süd – keine passenden Vorgaben. Da wir uns die Abholung durch einen externes Unternehmen nicht leisten können, sahen wir uns gezwungen aus wir aus der Trocken-Trenntoilette eine reine Urin-Toilette zu machen. Außerdem wollten wir testen, wie wir den Urin durch Fermentation lagerfähig machen können.

Für die Hochbeete, haben wir freundlicherweise fertiges Terra Preta Substrat aus Elefantendung vom Projekt CarboTIP zur Verfügung gestellt bekommen. Außerdem durften wir Substrat von einem Terra-Preta-Kopostierversuch mit Abfällen der Berliner Tafel, Grünschnitt und Pflanzenkohle vom Gutsgarten Hellersdorf verwenden.

Während die ersten Hochbeete in Arbeit waren, wurden der Terra Preta Kompost und Mutterboden zur Frieda Süd gebracht. Der Plan war, die Beete jeweils mit unterschiedlichen Terra Preta Substraten zu befüllen und eine Informationstafel zu errichten.

Juni

Im Juni wurde für die Toilette ein neuer urinresistenter Einsatz gekauft, der eigentlich für eine andere Art von Trockentoilette vorgesehen ist. In den Einsatz wurde ein Loch gebohrt, mit einem Zweikomponentenkleber wurde an das Loch ein Schlauch befestigt und mit Silikon abgedichtet. Zusätzlich bekam die Toilette eine neue Beschilderung und eine Gebrauchsanweisung.

Bei einer Feier auf dem Gelände wurde die Toilette ausgiebig getestet. Später haben wir gemerkt, dass der Urin zu aggressiv war und sich durch den Kleber und das Silikon gefressen hatte. Eine neue Lösung musste her…

Inzwischen wurden alle Hochbeete aufgebaut und mit unterschiedlichen Terra Preta Substraten befüllt.

Juli

Der Einsatz der Toilette wurde mit neuem Kleber und Silikon versehen und hat vorerst die ersten Tests bestanden 🙂 Außerdem wurde ein Regal zur Lagerung der Urinkanister gebaut.

Die letzten beiden Hochbeete wurden befüllt und bepflanzt. Nun wartet nur noch das Infoschild…

Wir haben in dem Semester viel lernen können. Wir hoffen, dass wir den Besuchern des Gemeinschaftsgartens FriedaSüd mit den Terra Preta Hochbeeten und der Urin-Toilette den Kreislaufgedanken vermitteln können und nicht nur zum Nachdenken sondern auch zum Handeln anregen!

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen